Hinterwälder... das Urwüchsige aus dem Schwarzwald

bodenständig
vital
fruchtbar
leichtkalbig
weidetüchtig
landschaftsgerecht

Genußvolle Rezepte zum Hinterwälderrind

Rinderragout mit dunklem Bier

Zutaten

  • 800 g Gulasch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Knollensellerie
  • 2 EL Butterschmalz
  • 1 EL Mehl ( gehäufter EL )
  • 1TL Kümmel
  • 500 ml dunkles Bier
  • 1EL Weinessig
  • Salz und Pfeffer
  • nach Bedarf: Schmand oder saure Sahne, Thymian, Liebstöckel....

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

Zwiebeln und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Sellerie und Karotten putzen bzw. schälen und in Stücke schneiden.

Butterschmalz in einer weiten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen und mitbraten. Mit Mehl bestäuben und alles in die Kasserolle umfüllen. Das Gemüse zugeben und untermischen. Mit Kümmel, Thymian, Liebstöckel, Salz und einer Prise Zucker würzen. Bier und Weinessig angießen.

Die Kasserolle mit Deckel im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 2 Std. schmoren lassen.

Vor dem Servieren nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.Wer mag  kann das ganze noch mit schmand/ Saurer Sahne abrunden.

Dazu  passen Kartoffeln oder Nudeln und natürlich Salat nach Wahl.

 

Gefüllte Rindsroulade

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Rinderrouladen
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • 4 TL Senf
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Gewürzgurken
  • 4 Scheiben durchwachsener Speck
  • 2 EL Öl
  • 250ml Fleischbrühe
  • 125 g Sahne
  • Rotwein

Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen, dann mit Senf bestreichen. Die Zwiebeln in feine Ringe, die Gurken und den Speck in Streifen schneiden und zusammen auf dem Fleisch verteilen. Die Rouladen aufrollen und mit Rouladenhaltern oder Küchengarn zusammenhalten. Im heißen Öl die Rouladen rundherum kräftig anbraten, mit der Fleischbrühe aufgießen und in einem geschlossenen Topf 75- 90 Minuten schmoren. Die Rouladen herausnehmen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Rotwein abschmecken. Anschließend die Sahne unterrühren. Dazu passen Kartoffelpüree, Spätzle, Rotkohl oder Rosenkohl sowie ein milder Regent Rotwein aus dem Markgräflerland.

Zwiebelrostbraten

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Rostbraten (Hüftdeckel, Lende)
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 1 gestrichener TL weißer Pfeffer
  • 3 gestrichene EL Mehl
  • 150 g Bratfett
  • 200 g Zwiebeln

Den Rostbraten in 4 gleich große Scheiben schneiden oder beim Kauf schneiden lassen. Diese sehr dünn klopfen und den Rand mehrfach einschneiden. Mit dem Salz und Pfeffer würzen und leicht in dem Mehl wenden. Das Fett in einer Pfanne erhitzen, die Scheiben darin braun anbraten, auf jeder Seite etwa 3 Minuten. Die Rostbratenscheiben auf einer Platte treppenförmig anrichten und warm stellen. Die in feine Scheiben geschnittenen Zwiebeln im Bratenfond unter Wenden goldbraun braten, dann das Fleisch damit bestreuen. Den Bratenfond mit ½ Tasse heißem Wasser lösen. Wer es mag, kann in dem Wasser zuvor ½ Bouillonwürfel auflösen. Die Sauce über den Rostbraten gießen. Dazu passen Kartoffelschmarren oder Bratkartoffeln, Selleriesalat sowie ein kräftiger Spätburgunder Rotwein, mit oder ohne Barrique, vom Kaiserstuhl.

Hilda´s Rinderlapies

(Holländische Rinderscheiben)
Zutaten für 4 Personen

  • 750 g Rinderbraten
  • 200 g Bauern-Butter
  • Bier, Wasser
  • 3 Lorbeerblätter
  • schwarzer Pfeffer, Salz

Das Rindfleisch in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden, mit Pfeffer und Salz würzen. Im großen Bratentopf die gute Bauern-Butter braun werden lassen. Fleischscheiben auf beiden Seiten schön dunkelbraun anbraten. Mit 1 Tasse Bier und 2 Tassen Wasser ablöschen. Einen kleinen Schuss Essig und die Lorbeerblätter hinzugeben. Bei kleiner Hitze etwa 1½ bis 2 Stunden ziehen beziehungsweise köcheln lassen bis das Fleisch weich ist. Ab und zu noch etwas Bier dazugeben. Immer wieder das Fleisch drehen und die Soße aufrühren. Dazu passen Bratkartoffeln und ein dunkles Bier aus dem Südschwarzwald oder aus einer holländischen Brauerei.